Drucken

Allen Jagd- und Naturinteressierten bietet die Jägerschaft Helmstedt jährlich einen Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung ("das Grüne Abitur") an. 

Insgesamt gibt es bei der Jägerprüfung einen theoretischen, schriftlichen und einen praktischen Teil:

Der praktische Teil:

Bei der Schießprüfung werden der sichere Umgang, sowie die Fertigkeit der Teilnehmer mit der Büchse und Flinte geprüft. Werden die festgelegten Mindestergebnisse nicht erreicht, können diese mangelhaften Ergebnisse nicht ausgeglichen werden.

Der theoretische Teil:

In der schriftlichen Prüfung werden folgende Themenbereiche geprüft:

1. Dem Jagdrecht unterliegende und andere frei lebende Tiere
2. Jagdwaffen und Fanggeräte
3. Naturschutz, Hege und Jagdbetrieb
4. Behandlung des erlegten Wildes, Wildkrankheiten, Jagdhundewesen, jagdliches Brauchtum  
5. Jagdrecht und verwandtes Recht

 

Der nächste Vorbereitungskurs beginnt Ende August Anfang September - es sind noch Plätze frei.

 

Für die Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Hans-Ulrich Köckeritz

Mobil: +49 178 3673259

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eine Übersicht über Unterrichtsablauf finden Sie demnächst auf dieser Internetseite.

 

Weitere Unterlagen erhalten Sie bei der Einführungsveranstaltung. Neben der Prüfungsvorbereitung besteht zusätzlich die Möglichkeit:

- Einen Fallenjagdschein (nach NJagdG - Fallensachkundelehrgang) zu erwerben.

- Einen theoretischen Sachkundenachweis  für Hundehalter (nach NHundG) abzulegen.

- 12 Schießübungstermine seine Fähigkeiten an Büchse und Flinte zu verbessern.

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist die Zahlung von 800,00€ Lehrgangsgebühr auf das Konto der Jägerschaft Helmstedt. Die Kontodaten erhalten Sie nach der Anmeldung. Zahlungsfrist: 30. September des jeweiligen Jahres. Lehrgangswiederholer zahlen die Hälfte. Die Gesamtkosten des Lehrgangs inklusive Prüfungsgebühr (175,00€) für den Landkreis Helmstedt und Munition für das Übungsschießen (je nach Schießfertigkeit) belaufen sich auf ca. 1200 - 1300€. 

Diese Gebühren umfassen den Lehrgang gemäß Unterrichtsplan, eine Haftpflicht-/Unfallversicherung für Jagdscheinanwärter, einen Jahresmitgliedsbeitrag in unserer Jägerschaft und die Kosten für einen Tageslehrgang im Jägerlehrhof „Jagdschloss Springe“. Ich weise vorsorglich auf § 3 der Jägerprüfungsordnung hin, der die Zulassung zur Prüfung einschränkt (Vollendung des 15. Lebensjahres 6 Monate vor der Prüfung, Besitz der erforderlichen Zuverlässigkeit).

Die Klärung aller dieser oder ähnlicher Fragen ist am Einführungstag möglich.