Liebe Waidgesellinnen und Waidgesellen,

in Absprache mit dem Vorsitzenden des Helmstedter Kreisjägerhofs-Schützenhauses konnte folgendes vereinbart werden.

Zur pflichtbewussten Jagd gehört  auch das wichtigste Hilfsmittel, nämlich eine gut funktionierende Jagdwaffe und deren Handhabung.

Aus diesem Grunde bietet die Jägerschaft ab sofort die Möglichkeit an, die Jagdwaffen auf unserer Anlage in Helmstedt einzuschießen oder nur Kontrollschüsse abzugeben.

 

Schützenhaus Kreisjägerhof

Maschweg 9, 38350 Helmstedt

 

Hierzu haben wir als Schießaufsicht und berechtigte Person Herrn Rolf Globisch gewinnen können.

Es besteht die Möglichkeit nach telefonischer Terminabsprache in der Zeit zwischen 9 - 13 Uhr und 15 -18 Uhr sich auf der Anlage zu verabreden. Gerne teile ich Ihnen die Telefonummer per Mail mit, bitte wende Sie sich dazu an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Des Weiteren bieten wir einen festen Termin an, an dem alle 14 Tage in der Zeit von 15-18 Uhr eingeschossen werden kann. 

- jeder 2.Donnerstag im Monat -

Gebühren für das Einschießen entstehen den Jagdschützen nicht. (Spenden sind möglich).

Die DJV Schießstandordnung  und Schießvorschrift  ist zu beachten.

Ich bitte von dieser Möglichkeit regen Gebrauch zu machen und wünsche allen Schützen eine sichere Hand und gemütliche Stunden auf den Schießanlagen

Frank Feilhaber - Kreisschießobmann -